News

Sommerfieber 2018

Nach dem Start des Sommerfiebers am Sonntag in Tolmin hatten die Meisten zwar keine große Flugausbeute aber dafür eine schöne gemeinsame Zeit, bei einer Canyoning Tour, einigen Hike and Flys (oder Hike and Hikes) und einem gemeinsamen Abend am Lagerfeuer. Für Abkühlung hat die Soca gesorgt, die direkt am Campingplatz “Gabrje” vorbeiführt. Trotz einiger Gewitter und Regenschauer sind wir sehr zuversichtlich weiterhin schöne Flüge zu machen und eine tolle gemeinsame Zeit zu verbringen.

.

B-Schein 2018

Eine grandiose Gruppe trifft sich zum B-Schein in Meduno. Es wird gemeinsam dem Unterricht gelauscht, aufgepasst, das jeder mit genug Wasser und Nervennahrung versorgt ist und jeden Tag gemeinsam gegessen. Durch die ernorme Flexibilät der Flugschule Phönix ging es aber dennoch jeden Tag auf den Berg, alle Standen sich mit Rat und Tat zur Verfügung und konnten mit bestandener B-Schein Theorie nach Hause fahren.

Wir sagen: Herzlichen  Glückwunsch!

Sanfter Abschluss

Auch der zweite Event-Tag führt wieder nach Sassenroth, da bei der Alternative die Wiese zu hoch stand.

Jonas muss wieder als Model herhalten, aber er war gewiss nicht der Einzige in der Luft. Nach dem kurzen Weg hoch zum Startplatz gab es heute viel Fluglust, was den Himmel schnell bunt färbte. Bei entspannteren Bedingungen als am Vortag gibt es viele entspannte und lange Flüge, Top Landungen und sanfte Ladungen in unserem Lee-Loch. Bis bald!

Lande-Rodeo in Sassenroth

Dieses Wochende sind wir ja eigentlich im Siebengebirge. Aber nicht bei NW Wind. Alternativen sind rar also fuhren wir geschlossen nach Sassenroth. Der DGF Hellertal nahm uns als Gastflieger auf. Vielen Dank!

Nach langem Para-Waiting wagten die ersten ihre Soaring versuche, hielten sich mal länger mal kürzer. An sich würde das Gebiet zum Streckenfliegen verleiten, damit das Lee-Loch zum Landen vermieden wird. Aber alle gingen super mit der trickreichen Landesituation um und machten bis zu drei Flüge. Heute kommen wir wieder.

Sicherheitstraining Annecy 2018

Das Motto dieses Mal: AUSSENBREMSE

Eine ganze Woche Sicherheitstraining mit der Flugschule Grenzenlos Campus Annecy und Jürgen Kraus als Sicherheitstrainer.

Leider war das Wetter bei unserem Training sehr durchwachsen. Viel Theorie und mit immerhin im Schnitt mehr als einem Trainingsflug pro Tag wurde es für alle zum vollen Erfolg.

Fullstalls, Spiralstürze und Spiralen bis zum abwinken 🙂

AufTREHn 2018


Wie überraschend gut, das Wetter doch manchmal im Land des “Vol libre” sein kann! 😉

Das AufTREHn-Event startete bereits am Freitagabend, an dem die meisten Teilnehmer nach und nach bei der Hütte des
1. ParaSki-Club-Saar eingetrudelt kamen. Trotz sehr unsicherer Wettervorhersage kamen über 30 Teilnehmer zusammen.

Am nächsten Morgen beschlossen alle Teilnehmer trotz des noch bedeckten Himmels (und so sollte es auch gemäß der Vorhersage über den ganzen Tag bleiben) auf den Treh zu fahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch nach einiger Zeit klarte sich der Himmel schneller als gedacht auf und wir hatten super Flugwetter. Die Locals veranstalteten sogar noch an diesem Tag einen kleinen Wettbewerb auf dem Treh und von unseren Teilnehmern flogen  ebenfalls einige eine kleine Strecke, wie z.B. zum Grand Ballon, dem höchsten Berg der Vogesen und der gleichnamigen Radarstation.

Am kommenden Tag war das Wetter gut nur der Wind war viel starker, laut Vorhersage sollte dies auch den ganzen Tag so bleiben und einige Teilnehmer Groundhandelten daher lieber eine Weile, aber wieder einmal tat das Wetter nicht, was die Meteorolügen 😉 sagten und der Wind wurde nachmittags viel schwächer. So kamen alle noch eine bisschen in die Luft. Abends brach eine kleine Gruppe für einen
Hike & Fly zum Gusti-Startplatz auf und kamen rechtzeitig für die leckeren Käsespätzle, die das Team vom 1. ParaSki-Club Saar für uns gekocht hatten, wieder auf dem Campingplatz an.


 

 

 

 

 

 

 

Am Montag konnte man trotz des schönen sonnigen Wetters leider nicht fliegen, da der Wind an diesem Tag wirklich zu stark war. Daher erkundeten die Teilnehmer ein wenig die Gegend. Eine Gruppe wanderte auf den Drumont, den Hausberg, die andere Gruppe machte eine kleine Tour zum nahegelegenen Staudamm und eine andere Gruppe besuchte den Grand Ballon bzw. die Radarstation.

Für den 1. Mai war dann nochmal top Streckenwetter angesagt und damit hatte sich das Event für die Teilnehmer, auch fliegerisch gesehen, in diesem super schönen Fluggebiet.

Vielen Dank auch noch mal an das super coole und lässige Team des 1. ParaSki-Club Saar, das keine Wünsche offen ließ, für alle drei Tage, an denen man fliegen konnte für uns den Shuttel-Service organisierten und uns nicht nur mit Käsespätzle verköstigten :))

Chère Vosges, nous reviendrons bientôt! 😉

Hartenstein

Wir hatten ein geiles WE mit dem DHV in Hartenstein.

Es war viel geboten… Drachenschnupperkurs, Drachentandemflüge, Groundhandling Seminar, Windenschlepp, UL Schlepp und feine Vorträge.

Wir sehen uns wieder!

DHV Jugend beim Season Opening

Wir hatten ein geiles WE mit dem DHV in Hartenstein.

Es war viel geboten… Drachenschnupperkurs, Drachentandemflüge, Groundhandling Seminar, Windenschlepp, UL Schlepp und feine Vorträge.

Wir sehen uns wieder!

Erste Hilfe Teil 2

Gestern kam dann alles Gelernte zum Einsatz als wir Fallbeispiele behandelten. Zunächst gab es noch Theorie mit viel neuen Erkenntnissen, aber dann war Anpacken auf der Wiese angesagt. Halskrausen, offene Brüche, Verletzte weg tragen. Wir haben viel gelernt. Herzlichen Dank an das Alpine Rettungswesen und Hans, unseren Trainer.

Erste Hilfe bei Traumwetter

Tag eins vom erste Hilfe Kurs. Ein Teil der Kommission belegt an diesem Wochenende einen erste Hilfe Kurs. Hoffentlich werden wir ihn nie brauchen!

Der Spaß kommt nicht zu kurz trotz ernster Themen. Wir haben Druckverbände angelegt, Plastik Pommes aus Trainings-Luftröhren entfernt und die Herzmassage trainiert.