News

DHV-Jugend beim Testival in Kössen

Alle Jahre wieder könnte man sagen. Die DHV-Jugend und das Testival gehörten bisher zusammen. So fanden sich auch dieses Jahr wieder 8 Teilnehmer zusammen um bei schönstem Wetter 4 gemütliche Tage zu verbringen. Von ruhigen Morgenflügen über thermisch ansprechende Verhältnisse am Nachmittag hin zu einer entspannten Grillerei war alles geboten. Wem gerade nicht nach Fliegen zumute war konnte sich an dem Trubel in der Luft erfreuen oder erkunden was die Hersteller so alles zu bieten haben. Kössen hatte sich wieder als ideales Gelände für ein Event erwiesen, vielleicht kommen wir nächstes Jahr mal außerhalb des Testivals und können wieder mehr Teilnehmer von dem tollen Fluggebiet überzeugen.

HG Weekend und Grillen und Soaren verschoben

Die für das kommende Wochenende geplanten Events HG Weekend und Grillen und Soaren wurden auf Grund des schlechten Wetters verschoben. Ausweichtermin ist vom 29.05. bis zum 31.05. und eine Anmeldung ist noch möglich.

Förderung durch die DHV-Jugend

Die DHV-Jugend fördert Schnupper- und Grundkurse oder andere Projekte die den Flugsport bei Jugendlichen bekannter machen nicht nur moralisch sondern auch finanziell. Genaueres über die Möglichkeiten, vielleicht auch euer Projekt zu fördern, findet Ihr unter Förderung.

16 Jugendliche der DHBW Stuttgart haben die Förderung im Mai genutzt und konnten Ihre ersten Erfahrungen am Gleitschirm bei einem Schnupperkurs sammeln.

Frühlingserwachen – Tag 2

Erster Lärm in der Früh, wie geplant macht sich die ersten Leute bereit um hoch motiviert den Berg hoch zu laufen. Für alle noch im Schlafsack Liegenden stellt sich die Frage: Aufstehen und mit machen oder einfach nochmal umdrehen und weiterschlafen.

Beim Frühstück ist es bewölkt und die Prognosen für den Tag fallen größtenteils pessimistisch aus, man stellt sich also auf einen Abgleiter ein. Zu allem Überfluss ist für Nachmittag sogar Regen und in höheren Lagen Schnee angesagt. Na Prost Mahlzeit.

Lustiger Weise treffen die „faulen“ Bus-Nutzer und die hoch motivierten Läufer gleichzeitig oben an. Ein Blick in den Himmel lässt die Hoffnungen aufleben „es könnte ja doch ein bisschen tragen“.

Am Startplatz angekommen, kommt der Wind glücklicher Weise von vorne und man(n) fachsimpelt ob das sogar durch Thermik verursacht sei. Die Stimmung ist gut jeder stellt seinen eigenen Plan auf: Einen schönen Start hinlegen und einen guten Abgleiter machen, Versuchen sich ein bisschen zu halten bis hin zu „wir versuchen zu der Spitze da rechts vor dem Start zu fliegen“ und der Tag enttäuscht nicht!

Die ersten starten raus und kurz vor dem Startplatz ist zu beobachten, wie es die Schirme anhebt: Juhu… aus diesem Tag kann noch etwas werden!

So starten der Reihe nach alle, einige können sofort überhöhen, es gibt Toplandungen und einen thermisch nutzbaren Flugtag.

Später am Tag haben sich alle am Zeltplatz viel zu erzählen „Heute hat der Start super geklappt“, „Ich konnte sogar ÜBERHÖHEN!“ bis hin zu „Wir sind am Zeltplatz gelandet“.

Für die folgenden Tage lässt die Vorhersage (zu diesem Zeitpunkt) eher auf Föhn schließen, was der Stimmung aber keinen Abbruch tut. Bei Bier und Gesprächen freuen sich die Teilnehmer auf den später folgenden Vortrag von Andy Frötscher in der Pizzeria.

Frühlingserwachen – Tag 1

Schnee- und sonstigen Stürmen in Deutschland zum Trotz sind ca. 40 wackere Pilotinnen und Piloten zum Frühlingserwachen an der Seiser Alm anrereist. Hier wurden wir auch gleich für unseren Wagemut belohnt: Bereits am Donnerstag konnten wir im T-Shirt auf dem Campingplatz sitzen und das atemberaubende Panorama am Fuße des Schlern genießen.

Heute konnten wir nach einer ausführlichen Fluggebietseinweisung vom Startplatz Spitzbühl aus fliegen. Fast alle meisterten die teilweise anspruchsvollen Startbedingungen und wurden dafür mit Thermikflügen auf bis zu 3000m NN und einem grandiosen Dolomiten-Panorama belohnt. Abends wurde wie gewohnt gegrillt, gesessen und geratscht.

Morgen früh geht es für einige sportliche ganz früh los: Andy Frötscher bietet uns eine Hike&Fly Tour an. Am Startplatz wollen sich die Gruppen dann wieder treffen.

Neues Homepage Design

Unsere Homepage erstrahlt nun in neuem Glanz und erwartet Euch in der Zukunft mit noch mehr Bildern und Berichten zu unseren Events und Aktivitäten. Die Galerien zu den letzten Events werden in den nächsten Wochen ergänzt – es lohnt sich also immer mal wieder vorbei zu schauen!

Wie gefällt Euch das neue Design? Was wünscht Ihr Euch?

Wir freuen uns über eure Rückmeldung (Ihr müsst Euch dazu wie für die Event Anmeldung anmelden)!

Die Eventanmeldungen sind online!

Flugwetter!Es ist soweit! Die Eventanmeldungen 2015 sind online.

Wir hoffen es ist für jeden etwas dabei und freuen uns eine tolle Saison 2015.

Kommissionssitzung 2014 in Kempten

Am vergangenen Wochenende (15. – 16. November) traf sich die DHV-Jugendkommission zur jährlichen SItzung in Kempten.
Somit geht erneut eine erfolgreiche DHV-Jugend Saison zu Ende, auf die wir durchaus stolz zurück blicken können:
Trotz teilweise schwierigem Wetter fanden alle (!) Events statt, es gab über 400 Anmeldungen und kam sehr viel positives Feedback von Vereinen, den Delegierten des DHV und natürlich von unseren Teilnehmern.

Noch wichtiger als der Rückblick war aber die Planung für 2015. Damit die DHV-Jugend auch in Zukunft gute Arbeit leisten kann, erweitern Margarete Scharlipp, Mika Guggumos und Annette Koch die Kommission.
Zusammen mit unseren Neulingen wurden fleißig die Events für 2015 geplant und wir sind uns sicher, es ist wieder für jeden ein passendes Event dabei! Für weitere Details und die Anmeldung müsst ihr euch aber noch ein wenig gedulden:
Am 24.12, als kleines Weihnachtsgeschenk an euch, wird alles auf der Website veröffentlicht.

Zum Schluss noch eine kleine Bitte an alle Teilnehmer: Solltet ihr nicht zu einem Event kommen können, meldet euch auf der Website von diesem ab. Die Funktionen findet ihr (wenn ihr eingeloggt seid) unter „Eventverwaltung“ auf der rechte Seite.

Wir freuen uns auf die Saison 2015!

Eure Jugendkommission

 

 

Walk & Fly – Hamberg

Nach dem gestrigen, sehr erfolgreichen, Tag ging es heute auf den Hamberg im Zillertal. Ursprünglich war eine Tour auf das Stanzer Joch geplant, aufgrund des angesagten Westwinds war diese aber nicht möglich. Von der „Almluft“ oberhalb von Stumm im Zillertal wanderten wir gegen 12 Uhr los. 900 Höhenmeter waren bis zum Gipfel auf 2095m zu bewältigen. Zuerst einem Forst-, später einem Wanderweg folgend ging es zügig dem Gipfel entgegen. Immer wieder trafen wir Interessierte, die unser Gepäck als Gleitschirm erkannten und später unsere Starts am Gipfel beobachteten. Am Startplatz angekommen legten wir eine gemütliche Mittagspause ein, bevor die Schirme ausgepackt wurden. Die Windverhältnisse waren nicht optimal , aber alle starteten souverän in die herbstliche Luft. Eine kleine Blase hier und dort ermöglichte einen verlängerten Abgleiter, mehr war leider nicht drin. Trotzdem war das Wochenende sehr erfolgreich und alle Teilnehmer kamen auf ihre Kosten!

Chris

Walk & Fly – Vorderes Sonnwendjoch

Tag 1 des Walk & Fly und direkt ging es auf das 2224 Meter hohe Vordere Sonnwendjoch.
Der wunderschöne Aufstieg über Almwiesen, vorbei am Zereiner See und über den Sagzahn wäre bereits genug Belohnung für die Anstrengungen gewesen.
Doch am Gipfel angekommen kam es noch besser: Über 2 Stunden konnten wir in der warmen Herbstsonne soaren, spielen und toplanden.
Hoffentlich wird es morgen genauso schön!

Chris