XC-Camp Piedrahita 2018 – Tag 2

Sonntag war unser erster geplanter Flugtag: Trotz zunächst zögerlich einsetzender Thermik, wolkenfreiem Himmel und recht niedriger Basis von 2.600 – 2.800m starteten die ersten Ungeduldigen – ausgestattet mit Urinalkondomen, Windeln, dicken Handschuhen und Landebier – schon relativ früh gegen 11 Uhr. Schnell war klar, dass die Luft schon trägt und so bildete sich zeitnah ein Hauptfeld, das die Verfolgung der frühen Vögel aufnahm. Mit dem gelmeldeten Südwestwind ging es nach Osten Richtung Avila. Am Pass trennte sich dann die Spreu vom Weizen und einige Pechvögel mussten noch vor dem Pass abstehen. Doch der insgesamt schwache Tag und die niedrige Basis beendete leider auch alle anderen Flüge recht früh – noch auf halbem Weg Richtung Avila standen alle am Boden. Aber trotzdem: Was für ein Einstieg in die Woche!
Manch lange Gesichter verwandelten sich außerdem beim Abendflug wieder in breites Grinsen: Bis zu 3 Stunden wurde in starkem Wind gesoart. Toplandungen, Haiki-Gaiki und Fotosessions inklusive. Das macht Lust auf mehr!

Alex (59,7km): https://www.dhv-xc.de/leonardo/index.php?op=show_flight&flightID=1046275
Lorenz (23,7km): https://www.dhv-xc.de/leonardo/index.php?op=show_flight&flightID=1045757
Hann (22,9km): https://www.dhv-xc.de/leonardo/index.php?op=show_flight&flightID=1047364